Stolpersteine Konstanz

1933: Ein Schüler schreibt an Venedey

Inhaltsverzeichnis zeigen/verbergen

1933: Ein Schüler schreibt an Venedey

zurück weiter  

1933: Ein Schüler schreibt an Venedey

zurück weiter zum Drucken muss Javascript aktiviert sein Helfen Sie Fehler zu beseitigen!  

 

Vergrössern: Bild anklicken

Ein Schüler schreibt 1933 an Venedey zu seinerm Ausscheiden aus der Schule
 

Ansicht vergrössern/verkleinern: Bild anklicken

Konstanz, 15. III. 1933

Sehr verehrter Herr Doktor!

Mit Wehmut habe ich vernommen, dass Sie das Lehramt niedergelegt haben. Wenn ich bedenke, was Sie der Schule, den Schülern und insbesondere mir bedeuteten, sowohl als Mensch als auch als Erzieher, so bin ich hierüber tief bewegt. Doch ich fühle mit Ihnen und mit mir viele meiner Kameraden und habe auch volles Verständnis für Ihr Handeln, da mein Denken sich in ähnlichem Rahmen bewegt.

Haben Sie herzinnigen Dank für alles, was Sie aus ihrem reichen Wissen mir mitgaben in's Leben und seien Sie herzlichst gegrüßt von Ihrem dankbaren und ergebenen Schüler

Franz Hitzel

Quelle: Privatarchiv Anselm Venedey