Please enable JavaScript to view this site.

Stolpersteine Konstanz

Navigation: » Keine übergeordneten Topics vorhanden «

TERMINE - Veranstaltungen

Themen Zurück Top Vor Menü

aktualisiert: 08. Mai 2019

Anfragen: info@stolpersteine-konstanz.de

Nächster Treff der Stolperstein-Initiative:
Dienstag,  28. Mai 2019, 20.00  Uhr
(20 Uhr, weil um 19:30 kein Raum frei ist)

vhs Konstanz, Katzgasse 7, Raum 2.2

Lageplan

"Neue" stets willkommen !

Nächste Stolpersteinverlegungen voraussichtlich
im Oktober 2019
 

 

 

14.05.2019

19.30 - 21.00 Uhr
vhs, Katzgasse 7

Dr. Dorothee Schmitz-Köster

Raubkind
"Von der SS nach Deutschland verschleppt"

Die Journalistin Dorothee Schmitz-Köster bringt Licht in ein immer noch dunkles Stück deutscher Zeitgeschichte. Klaus B. ist Mitte Siebzig, als sein ordentliches Leben aus den Fugen gerät. Er erfährt, dass er als Kind Opfer eines Verbrechens wurde. Er selbst kann sich an nichts erinnern. Mit Hilfe der Journalistin Dorothee Schmitz findet Klaus B. heraus, dass er in Polen zur Welt gekommen ist. Dass er 1943 seiner Familie geraubt wurde, vermutlich von der SS. Dass sein Name und seine Herkunft mit Hilfe des »Lebensborn« gefälscht wurden, der ihn dann bei linientreuen deutschen Pflegeeltern unterbrachte. Klaus B. und Dorothee Schmitz-Köster lernen: Dieses Schicksal teilten Zehntausende Kinder aus Polen und anderen osteuropäischen Staaten. Sie wurden von nationalsozialistischen »Rassenspezialisten« ausgewählt, ihren Familien entrissen und zur »Germanisierung« nach Deutschland verschleppt. Bis heute wissen viele »Raubkinder« nichts von ihrer Herkunft. Klaus B. macht sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und findet eine Familie, die ihn seit sieben Jahrzehnten vermisst.

VeranstalterInnen:  vhs + Stadtbücherei Konstanz + Initiative Stolpersteine für Konstanz + VVN-BdA Konstanz

 

Eintritt: € 7.--