Please enable JavaScript to view this site.

Stolpersteine Konstanz

Navigation: Steine nach Strassen

Ida Schatz, geb. Thanhauser 1882 ÔÇô 1964

Themen Zur├╝ck Top Vor Men├╝

geb.: 11.03.1882 in Konstanz

 

Emigrierte am 06.12.1939 in die USA zu ihrer Tochter Else

 

gest. 21.2.1964

 

haus_kanzleistr.9_kl

Kanzleistr.  9 heute
(November 2012)

Foto: W. Mikuteit

 

Stein_SCHATZ_Ida

Stolperstein f├╝r Ida Schatz
verlegt am 22.5.2009

Der Geburtsname von Ida SCHATZ muss richtig heissen: THANHAUSER

Ehemann: Louis Schatz, T├Âchter: Else Schatz, Nelly Alexander, geb. Schatz

Das Konstanzer Ehepaar Louis Schatz und Ida, geborene Thanhauser, wohnte in der Kanzleistra├če. Louis Schatz war Kaufmann und hatte als junger Mann bereits in den USA gelebt, ehe er nach Konstanz zur├╝ckkehrte, um Ida zu heiraten. Das Paar hatte zwei T├Âchter, Nelly (*1908) und Else (*1909).

1937 gelang es der erwachsenen Tochter Else, in die USA zu emigrieren.

Ida Schatz konnte noch kurz nach Kriegsbeginn Konstanz verlassen und kam im Dezember 1939 in die USA zu ihrer Tochter. Ihren Mann musste sie zur├╝cklassen, da er - fast vollst├Ąndig erblindet - kein Visum erhalten hatte. Er zog zu seiner Tochter Nelly, verheiratete Alexander, die mit Mann und T├Âchterchen Ruth in der Sch├╝tzenstra├če lebte.

Von dort wurde Louis Schatz gemeinsam mit der Familie seiner Tochter am 22. Oktober 1940, fast 70j├Ąhrig, nach Gurs deportiert. Er ├╝berlebte die unmenschlichen Bedingungen in Gurs.

Aufgrund seines Alters wurde er 1942 nicht in den Osten deportiert und kam nach Kriegsende in die Schweiz.

1946 emigrierte Louis Schatz 75j├Ąhrig  in die USA zu seiner Frau und Tochter Else .

Erst ein Jahr sp├Ąter traf er seine Enkelin Ruth wieder, die mit einer Gruppe j├╝discher Waisenkinder 1947 in die USA zu ihren Gro├čeltern ziehen konnte.

 

 

 

Im Beisein der Enkelin Ruth Daneshgar, geb. Alexander wurden am 22. Mai 2009 in der Kanzleistra├če 9 zwei Stolpersteine f├╝r das Ehepaar Schatz  verlegt.

 

 

Recherche: Petra Quintini

Patenschaft: Ruth Fehr

Quellen:

Staatsarchiv Freiburg F 196/1, Nr. 4340; F 166/3, Nr. 2704; P 303/4, Nr. 347