Stolpersteine Konstanz

Friedrich Wilhelm MOTZ 1908 - 1942

Inhaltsverzeichnis zeigen/verbergen

Friedrich Wilhelm MOTZ 1908 - 1942

zurück weiter  

Friedrich Wilhelm MOTZ 1908 - 1942

zurück weiter zum Drucken muss Javascript aktiviert sein Helfen Sie Fehler zu beseitigen!  

Geboren: 29.04.1908

verhaftet: 1938

Zuchthaus 1 Jahr 6 Monate, Abererkennung der bürgerlichen Ehrenrechte auf 3 Jahre

02.10. 1940: 4 Wochen Gefängnis

20.03.1941: KZ Buchenwald

ermordet: 22. Oktober 1942, KZ Buchenwald

haus_paradiesstr_8Paradiesstr. 8 heute
(November 2012)

Stein_Friedrich_Wilhelm_Motz

Stolperstein für Friedrich Wilhelm Motz,
verlegt am 04.10.2007

Kaufmann; katholisch.

Verheiratet / Sohn Edmund geb. 16.12.1933 / geschieden.

26.07.1938 verurteilt wegen Betrug* zu 1 Jahr 6 Monaten Zuchthaus, Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte auf 3 Jahre.

( * Verurteilungshinweis handschriftlich auf Einwohnermeldekarteikarte Stadt Konstanz eingetragen. Verurteilungsgrund und Parteizugehörigkeit konnten nicht recherchiert werden, da im Landesarchiv Baden-Württemberg, Staatsarchiv Ludwigsburg keine Unterlagen zu Wilhelm Motz auffindbar.)

 

02.10.1940 Verurteilung wegen Amtsanmassung zu 6 Wochen Gefängnis.

Ab 20.03.1941 politischer Häftling, Häftlings-Nr. 57 (Schutzhaft - Politisch) im , dort am 22.10.1942 ermordet.

Letzte Adresse: Paradiesstrasse 8 (angemeldet am 1.2.1940)

Häftlingsnummernkartei KZ Buchenwald:  Eintrag Friedrich Wilhelm Motz.

Häftlingsnummernkartei KZ Buchenwald:
Eintrag Friedrich Wilhelm Motz.

Totenschein Friedrich Wilhelm Motz, ausgestellt im KZ Buchenwald. Die angegebene Todesursache "Herzversagen bei Grippe" ist wahrscheinlich falsch: diente der Verschleierung.

Totenschein Friedrich Wilhelm Motz, ausgestellt im KZ Buchenwald.
Die angegebene Todesursache "Herzversagen bei Grippe" ist wahrscheinlich falsch: diente der Verschleierung.

 

Recherche: Hendrik Riemer (Stand Juli 2007)

Patenschaft: Gabriele Strzybny, Siegfried Bissigkummer

Quellen:

Stadtarchiv Konstanz

Archiv KZ Buchenwald