Stolpersteine Konstanz

Margarete (Gretel) HAYMANN,  Jg. 1905

Inhaltsverzeichnis zeigen/verbergen

Margarete (Gretel) HAYMANN,  Jg. 1905

zurück weiter  

Margarete (Gretel) HAYMANN,  Jg. 1905

zurück weiter zum Drucken muss Javascript aktiviert sein Helfen Sie Fehler zu beseitigen!  

geb. 13.11.1905, Konstanz

 

Flucht in die Schweiz 1940

1941: Urugay

 

überlebt

Bild grösser: klicken

 
Schottenstr. 75
November 2012

Bild grösser / kleiner: Bild anklicken

Foto W. Mikuteit

Stolperstein für Margarete Haymann  verlegt am 12.07.2011

Stolperstein für Margarete Haymann
verlegt am 12.07.2011

Eltern: Jacob Haymann, Ida Haymann

Geboren am 13.11.1905 in Konstanz. Arbeitete in Konstanz als Haustochter, in den 30er Jahren in der Kreuzlinger Filiale der Firma Jacob Haymann. Gemeinsam mit ihrem Bruder Heinrich kann sie im März 1940 Konstanz verlassen. In Kreuzlingen un­terstützt sie ihren Bruder bei der Liquidation der Schweizer Filiale.

Da ihrem Bruder und ihr der „Heimatschein" in Konstanz verweigert wurde, kann das Geschäft in Kreuzlingen nicht verkauft, nur aufgelöst werden. Erhält erst im März 1941 das rettende Visum für Uruguay. Von Anfang Mai bis Ende Juni schlagen sich die Geschwister in die Hafenstadt Cadiz, Spanien, durch.

Kann am 26.06.1941 mit der „Cabo de buena esperanza" nach Uruguay einschiffen, überlebt dort das Kriegsende und kann 1947 die Mutter Ida aus Frankreich nachkommen lassen.

 

 

 

 

 

Recherche: Petra Quintini

Patenschaft: Geschwister Dr. Jung

Quellen: