Please enable JavaScript to view this site.

Stolpersteine Konstanz

Navigation: Steine nach Strassen

Rainer GUGGENHEIM    1931 - 2009

Themen Zurück Top Vor Menü

geb. 28.12.1931, Konstanz

FLUCHT 1938

USA

ÜBERLEBT

 

Bild grösser: klickenSigismundstr. 16
heute (Sept. 2013)

 

stein_GUGGENHEIM_Rainer

Stolperstein für  Rainer GUGGENHEIM
verlegt am 09.09.2013

Eltern: Lene GUGGENHEIM, Dr. Richard Guggenheim, Bruder: Peter GUGGENHEIM

foto_guggenheim_rainer

Rainer GUGGENHEIM, 1945

 

Rainer Guggenheim wurde am 28.12.1931 als zweiter und jüngster Sohn von Lene und Dr. Richard Guggenheim in Konstanz geboren und wuchs in seinem Elternhaus in der Sigismundstraße 16 auf.

guggenheim_rainer

Rainer GUGGENHEIM ca.1934

 

In Konstanz besuchte er auch einen Kindergarten, erinnert sich später daran, wie er im Kindergarten dazu angehalten wurde, Hakenkreuze zu malen.

Im Juni 1937 reiste er mit seiner Familie erstmals für wenige Wochen über Holland (Rotterdam) in die USA. Hintergrund war die notwendige Verlängerung eines am 12.03.1937 ausgestellten Immigration Visums (Nr. 10327). In den USA erhielt er dabei ein Reentry Permit, das es ihm ermöglichte, im Mai 1938 im Alter von 6 Jahren mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder endgültig in die USA zu fliehen.

Er kam am 28.05.1938 in New York an. Er wuchs in Islip, New York auf und erhielt am 08.12.1944 die amerikanische Staatsbürgerschaft. Die deutsche Staatsbürgerschaft wurde ihm von den Konstanzer Behörden bereits zum 30.10.1940 aberkannt, mit 8 Jahren wurde er so zunächst „staatenlos".

 

Nach seinem Schulabschluss in den USA studierte er Medizin und arbeitete viele Jahre als Frauenarzt in Portland. Mit seiner Frau Janet Guggenheim, die er im Juli 1964 heiratete, hatte er zwei Kinder.

 

1959 bis 1961 war Dr. Rainer Guggenheim als Arzt im Rang eines Leutnants bei der US Navy im Vietnamkrieg eingesetzt.

 

Am 9. August 2009 starb er im Alter von 77 Jahren in Portland/Oregon.

 

Bild grösser: klicken

Rainer GUGGENHEIM
Grabstein auf dem Willamette National Cemetery,
Portland, Multnomah County, Oregon, USA

Quelle:
https://www.findagrave.com/memorial/72583530/rainer-victor-guggenheim  (Aufruf 12.03.2019)

 

 

 

 

Recherche:
Petra Quintini
mit Unterstützung der Schülerinnen:
Regula Amer, Franka Kenda, Gaia Quintini,
Johanna Schlegel, Pia Spitzhüttl und Christine Ullmann

 

Patenschaft:  Heinrich-Suso-Gymnasium Konstanz

Quellen:

Stadtarchiv Konstanz: Einwohnermeldekartei

Privatarchiv Familie Guggenheim

https://www.findagrave.com/memorial/72583530/rainer-victor-guggenheim

 

Bildmaterial: Privatarchiv Familie Guggenheim