Stolpersteine Konstanz

Brief aus Gurs 1941

Inhaltsverzeichnis zeigen/verbergen

Brief aus Gurs 1941

zurück weiter  

Brief aus Gurs 1941

zurück weiter zum Drucken muss Javascript aktiviert sein Helfen Sie Fehler zu beseitigen!  

dass von meinem Lieben Bolexxxxx keine
Nachricht kommt. Soll ich an Siegfried
xxxx Schil xxxx
schreiben xxxx

         [auf dem Kopf stehend]

 

Meine liebe Familie Dreifuss !
Aus den Zeilen meines lb. Mannes können Sie ersehen wie es
uns ergeht, leider haben wir beide viel zu klagen, doch hoffe
ich mit Gottes Hilfe wenn wir in Pau ärztlich behandelt werden
dass wir bald wieder hergestellt sein werden. Betreff der Überbringung (?)
der Mittel möchte ich Sie lb. Familie Dreifuss ebenfalls bitten uns aus der
Not zu halten/helfen (?). Ich darf doch bei Ihnen anfragen, wie sich xxxxx mit
xxxxx Roth verhält ist es noch bei Ihnen oder müssen wir uns
an die neue Gd. (?) wenden. Schreiben Sie uns doch bitte bald darüber, da
wir gar nicht wissen, wohin wir uns wenden sollen. Wir sind zwei (drei?)
Personen u. haben unsere mitgebrachten Mittel bereits aufgebraucht.
Ausser Ihnen lb. Familie Dreifuss u. Herrn Prof. (?) sowie Familie Haberer
haben wir von keiner Seite noch etwas bekommen. Ich weiss dass wir erst
2 ½ Jahre dort waren u. leider durch die Umstände wenig bekannt waren,
aber dass wir für Alle in allen Fällen eingesprungen sind u. ich was
nur in meinen Kräften stand leistete, damit glaube ich haben wir uns
auch einen guten Anteil verdient. Es tut mir furchtbar weh darüber et-
was erwähnen zu müssen aber durch die Not bin ich dazu gezwungen.

Wie Ihnen mein lb. Mann bereits schrieb brauchen wir pro Person xxxxx (?) fr. Fr. im
Jahr, als Garantie genügt ein Schreiben von der dortigen Gemeinde, selbstver-
ständlich ist unser Verbrauch nicht viel mehr als hier, da man hier
viel zusetzen muss u. alles sehr teuer ist. Lb. Frau Dreifuss Ihre lb. Karte hab ich
erhalten u. danke Ihnen im Voraus für die avisierten Pakete. Ich wundere mich
  [restliche Zeilen fehlen ]